zur Startseite Treffer!

 

 

Valid CSS
Valid HTML 4.0


Herzlich Willkommen...
... auf meiner privaten Homepage. Kurz nach der Jahrtausendwende ans Netz gegangen, diente sie lange Zeit lediglich für verschiedene Testzwecke. Im Laufe der Zeit änderte sich das, denn für diverse außergewöhnliche Reisen entstanden Dokumentationen, die während der Tour verfasst wurden und nun als spannende Reiseberichte angesehen werden können. Im Nachhinein ist auch interessant zu sehen, wie sich die Möglichkeiten der Gestaltung von Webseiten über die Jahre entwickelt hat.

Alles begann 2004 mit einer Reise „In 80 Tagen um die Welt“. Angelehnt an das Buch von Jules Verne ging es darum, die Welt mit allen möglichen Verkehrsmitteln (aber ohne Flugzeug) zu umrunden. Die Webseite der Tour findet sich unter www.w80.de

Nach der Reise um die Welt folgte 2009 der zweite Streich, eine Reise von unten nach oben. Im weitesten Sinne auf der berühmten Panamericana fahrend, war der Start in Feuerland, um nach 8 Wochen das Ziel in Anchorage/ Alaska zu erreichen. Nachzulesen unter www.feuerlaska.de

Fünf Jahre später ging es 2014 wieder los. Am Nordkap startend ging die Reise nun von oben nach unten. Wieder ohne Flugzeug hatten wir neun Wochen Zeit, um das Kap der guten Hoffnung an der Südspitze Afrikas zu erreichen. Zu sehen unter www.cape2cape.cc

Im Jahre 2018 ist die Kameradschaft Mitte Fünfzig und es war fraglich, ob die alternde Boygroup nochmal loszieht. Doch es gelang wieder eine wunderschöne Tour, welche in Jena startend entlang der Seidenstraße nach Irkutsk am Baikalsee führte. Weil es unser vierter große Trip war, entstand der Name www.episode4.online

Abgesehen von diesen großen Reisen gibt es im linken Menü noch einiges mehr zu finden. Hervorheben möchte ich dabei unsere alljährlich stattfindende Floßtour. Bleibt mir nur, viel Spaß beim Lesen zu wünschen.

In Zeiten der Pandemie ist das Reisen schwierig und stellenweise unmöglich geworden. Im Frühjahr 2020 konnte man von Thüringen kommend nicht mehr an die Ostsee fahren. Oben beschriebene Touren durch ganze Kontinente sind zum Jahresende 2020 eine Utopie. Ich hoffe inständig, dass sich das wieder ändert. Dabei geht es mir gar nicht um unsere Kameradschaft, wir haben (zum Glück) viel gesehen und erlebt. Aber das sollte unseren Kindern auch möglich sein. Denn wie sagte schon Alexander von Humboldt?

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben.